Die Feuerschützengesellschaft "Römerturm" Aufkirch e.V. kann auf eine über 110-jährige Geschichte zurückblicken. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde am Fuße des Römerturms mit dem Schießsport begonnen. Zwischenzeitlich waren auch die Gaststätten Traube in Aufkirch und das Gasthaus Zitt in Blonhofen Heimat des Vereins bevor es dann in das vereinseigene Schützenhaus wieder am Fuße des Römerturms zurück ging.

Über 250 Mitglieder zählt unser Verein. Das macht ihn zum mitgliederstärksten Verein im Sportschützengau. Doch nicht nur statistisch zählt die Aufkircher Schützenfamilie zu den besten im Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf. Die "Schützenfabrik Aufkirch" - wie Gauschützenmeister Richard Sirch den Verein liebevoll nennt - hat schon mehrere Bayerische und Deutsche Meister hervorgebracht. Seit mehr als zwanzig Jahren ist die erste Rundenwettkampf-Mannschaft außerdem in der höchsten Klasse des Bezirks Schwaben und der vierhöchsten deutschen Liga unterwegs - und das fast ausnahmslos mit Schützen aus dem eigenen Nachwuchs.

Auch über den Schießsport hinaus kann sich - wer will - im Verein engagieren. Jedes Jahr steht neben dem Salvatorfest, der Grillfeier, dem Jugendausflug auch der Lederhosenball auf dem Veranstaltungskalendern. Unterstützt werden wir dabei tatkräftig auch vom Förderverein FSG Römerturm Aufkirch e.V. der sich die Förderung des Schießsports zum Ziel gesetzt hat.